Sterntaler-Mädchen

Meine kleinere Madame ist eine echte Lady: Es kann nie genug Glitzer und Pink sein – je mehr desto besser. Am Liebsten trägt sie hübsche Kleider und zur Freude der Mama auch gern Selbstgenähtes. Das wunderbare Mädchenkleid Little Sweat Dress von Lin-Kim  ist eigentlich für Sweat-Stoffe gedacht, kann aber auch perfekt in dem etwas leichteren Jersey genäht werden. So kann das Kleid nicht nur bei kälteren Temperaturen getragen werden.

Ich habe diesmal einen süßen Stoff mit Sternenmotiv gewählt, der an und für sich sehr dezent ist aber mit einem kräftigen Brombeer kombiniert tolle Wirkung zeigt. Das Freebook von Lin-Kim habe ich etwas abgewandelt indem ich anstelle des doppelten Kragens den Ausschnitt mit einem Stoffstreifen „auf die feine Art“ verarbeitet habe. Eine sehr anschauliche und verständliche Anleitung dafür erhält man im Blog von Pattydoo. Somit habe ich ein süßes „Sterntaler-Kleid“ für meine Kleine genäht, das bereits gern ausgeführt und mit Stolz hergezeigt wird.

Und wie es so stand und gar nichts mehr hatte, fielen auf einmal die Sterne vom Himmel  und waren lauter blanke Taler.
Gebrüder Grimm: Die Sterntaler

Um dem Kleid noch einen besonderen Hingucker zu verleihen, wählte ich für den Saum einen Blüten-Zierstich meiner Brother-Nähmaschine. Im ähnlichen Farbton gehalten ist der Stich trotzdem das besondere Etwas. 

 

Und voila: So sieht das fertige Kleidchen aus: Lockerer, bequemer Schnitt, süße Ärmelchen und ein schön verarbeiteter Ausschnitt mit einen angenähten Herz-Knopf als I-Tüpfelchen. 

Welche Nähprojekte wählt ihr, wenn ihr bissal was für’s Herz braucht?

Greift weiter nach den Sternen ,
eure Astrid

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.