Schenk mir etwas Glück und Freude

 

Auf der Suche nach hübschen, selbstgemachten Dekoideen bin ich vor einiger Zeit über die Anleitung für einen Frühlingswichtel im Buttinette-Blog gestolpert. Süß und verspielt sah er aus und aufgrund der detaillierten Beschreibung wagte ich mich auch drüber, einen solchen Wichtel für unser Zuhause zu nähen. 

Den Wichtel mit einer Größe von ca. 27 cm kann man wunderbar mit einem Patchwork-Paket von Butinette nähen – die Kombinationen aus mehreren passenden Baumwollstoffen können verwendet werden, den kleinen Wichtel zum Leben zu erwecken. Als zusätzliches Material benötigt man nur mehr etwas Wolle für die Haare, Watte oder Kirschkerne zum Füllen des Körpers und einen Pfeifenputzer (Chenilledraht) um die Zipfelmütze in Form zu bringen.

Für Körper, Kleid und Hütchen kann die Vorlage vom Buttinette-Blog verwendet werden. Das Gesicht habe ich per Hand aufgestickt, alternativ können natürlich auch kleine Knöpfe als Augen verwendet werden.  Das Kleid wird durch eine Heftnaht am Halsausschnitt in Form gebracht, die Mütze habe ich zur Sicherheit fix angenäht. 

Mit den richtigen Farben macht das Wichtelmännchen zu jeder Jahreszeit eine gute Figur und kann somit auch im sonnigen Herbst noch als Dekoration im Haus oder im Garten genutzt werden.

Anmutig und schalkhaft sind Nixen und Elfen;
nicht so die Erdgeister, sie dienen und helfen
treuherzig den Menschen. Ich liebte zumeist die welche man Wichtelmännchen heißt.
Heinrich Heine

Die vor allem aus den nordischen Sagen bekannten Wichtelmännchen sind winzige, koboldähnliche Männchen, die gerne Glück und Freude verschenken. Sie helfen den Bewohnern des Hauses und beschützen den Ort, an dem sie leben. Freche  Zipfelmützen und bunte Kleidung sind ihr Markenzeichen. Wer weiß, vielleicht erfüllt unser selbst genähtes Wichtelchen auch den einen oder anderen unserer Wünsche?

In diesem Sinne wünsche ich euch einen fröhlichen und glücklichen Herbst  

eure Astrid

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.